..:: rc-salzkammergut.com ::..

Veranstaltung:             1. Tamiyacup 2010/2011

Ort:                                  Leoben

Datum:                            27.+28.11.2010


 

Folgende Fahrer waren am Start:

  • Niki Novotny / Tamiya Stock + SuperStock + EuroGT
  • Marcus Hemetsberger / Tamiya Stock + SuperStock + EuroGT

 

 


 

Bemerkungen / Bericht:
Mit viel Überredungskunst konnte ich Niki davon überzeugen, doch am Tamiyacup teilzunehmen. Nach intensiven Vorbereitungen für CRC GenX10, 2x TT-01, TA-05 und TRF416 war ich gerüstet, Niki nahm seinen TA-05 und den CRC GenX10 mit, da wir vor allem am Samstag noch viel PRO10 trainieren und einstellen wollten. 

Leider sind dann am Samstag echt nicht allzuviele Teilnehmer zum Training erschienen. Für unsere PRO10 war es so natürlich leichter, da einfach nicht viel Verkehr auf der Strecke war. Mein CRC lag abermals Spitze und ich konnte mit dem 9T Delta die Rundenbestzeit auf 10,37 Sekunden drücken. Bei Niki lief es mit dem PRO10 nicht allzu gut. Immer wieder brach er aus bzw. untersteuerte das Fahrzeug. Am Schluss reichte es zumindest für seine erste Rundenzeit unter 11 Sekunden.

Das Carson-16T-Set machte auf anhieb Spass und passt super zum Tamiya-Cup bzw. auch für andere Hobby-Klassen. Mein TA05 lag echt super und ich musste absolut nichts mehr am Setup machen. Niki und ich wechselten uns ab - 1 Vorlauf ich, 2 Niki, Finale 1+2 ich, FInale 3 Niki.. Bereits nach den Vorläufen stand fest, dass der Sieg wohl nur über uns führen würde. Mit 2 Runden!!! Vorsprung gingen wir ruhig in die Finalläufe. Die Finale liefen dann auch echt super und wir konnten souverän den Tagessieg in dieser Klasse einfahren.

Die Stock-Klasse war die Premiere für Niki und mich, wobei Niki das allererstemal überhaupt mit (m)einem TT01 gefahren ist, leider noch ohne Speedgetriebe, was aber unseren Spaß keinen Abbruch tat. Leider sind auf Grund eines "etwas merkwürdigen Freundecupreglements" TT01er mit 16T -Sets gegen unsere "CE4-Monster" in der Stock (sprich Baukastenversion) im Einsatz, was speziell auf der Geraden keinen Spaß macht. Aber zum Glück gibt's die Gerade sonst hätte es eh ziemlich schlecht ausgeschaut für die Kollegen. Nichts desto trotz haben uns Niki und ich dann im 3. Finale einen kleinen Showkampf geliefert, obwohl mein TT um einiges schneller gewesen wäre. Am Ende belgte ich Rang 3 und Niki Rang 4. Eigentlich auch der Sieg im Tamiyacup Stock, den die beiden Kollegen setzten das 16T-Set mit LiPo ein.

Die 4WD-EuroGT wurde von Niki mit seinem TA05 und einem 13,5T ohne PP und mir mit meinem TRF416+13,5T mit PP in Angriff genommen. Hier war mit Christof Kirchgassner auch ein weiterer sehr starker Fahrer am Start, der beim letzten Wintercup bereits mit Platz 3 aufzeigte. Insgesamt waren hier 9 Fahrer am Start, mit Christian Freigassner, Erich Liboswar und Kirchleitner Günter auch starke "Locals". Leider zeigte sich schon bei den Vorläufen, dass Niki nicht mit den schnellen PP-Reglern mithalten wird können. Er verlor einfach auf der Geraden zu viel Boden. Mein TRF lag abermals sehr gut und wenn ich ihn nicht in die Bande lenke, gibt es auch keine Probleme mit der Haltbarkeit :). Die Finalläufe liefen bei mir ohne Probleme, bis auf 2-3 kleine Fahrfehler war ich ganz gut unterwegs und konnte mir alle 3 Finale sichern. Auf Platz 2 landete jeweils Christof und auf Platz 3 Erich. Niki hatte immer wieder Aussetzer mit seinem Motor, was sich natürlich über 7 Minuten summierte und ihn zu viel Zeit kostete. Immerhin konnte er sich ohne Powerprogramm Rang 5 sichern.

Was uns gefallen hat:

  • Christian Prohaska (Mr. Tamiya) mit sehr guter Vorbereitung, blieb immer ruhig, auch als offensichtlich eine Menge der genannten Teilnehmer nicht kamen.
  • Das Christian auch kostenlos Akku's zur Verfügung stellte. Vielen Dank nochmal dafür
  • Die Leute im grossen und ganzen die gleiche Lockerheit haben als vor einigen Jahren (weiß echt nicht mehr, wann ich den letzten Cup gefahren bin)
  • Das Stefan Engelmayer zumindest das 3. Finale sein Auto ins Ziel gebracht hat.
  • Das Carson-16T-Set  anstandslos funktioniert hat und der Speed absolut super waren. Die Temperaturen am Motoren sind selbst mit meinem "kreissägengroßen" Motorritzel nicht über 56°C gegangen.
  • Zeitnahme: Die ist einfach Spitze: Angefangen vom Zeitplan über die klar verständlichen Ansagen bis hin zu der fertigen Auswertung auf myrcm.ch

Was  uns nicht gefallen hat:

  • Schlechte Nennmoral - Sowas geht praktisch gar nicht, denn es war nicht unmöglich zu fahren. Vor allem am Samstag gab es überhaupt keine Probleme auf den Strassen, zumindest nicht mehr, als an einem anderen Samstag. Ich würde vorschlagen, dass diese Personen Reuegeld in Höhe des Startgelds beim nächsten Rennen zahlen um überhaupt teilnehmen zu können.
  • Stock-Reglement: Die 16T-TT01er sind einfach um so viel schneller auf der Geraden, dass es einfach keinen Spaß macht und vor allem für manche scheint es schon zu schnell zu sein. Wieso hier nicht einfach alle mit einem CE4-Motor fahren, verstehe ich nicht, zumal man sicher mit seinem TT-01 mit dem 16T-Motor auch in der SuperStock fahren kann. Entweder muss die Übersetzung reglementiert werden oder einfach 16T nur noch mit SuperStock fahren lassen. Sonst wäre es echt eine lustige Klasse, bei der man sich richtig lässig matchen kann. 
  • Ein kleiner unscheinbarer Nachwuchsfahrer  - so nicht. Nach einem netten Telefonat mit seinem Papi ist mir jetzt auch klar, wieso er so ist wie er ist. Schade drum, hatten wir aber auch schon früher im Tamiya-Cup (Fall Toma... Insider wissen Bescheid). Da war da Vater aber wenigstens bei den Rennen dabei und musste dann nicht hinterher nach den Gründen für die Disqualifikation fragen.... Bin aber froh, dass er nicht auf meiner Bahn unterwegs war, denn egal ob die TA (Technische Abnahme - für Nichtschwimmer) den Sch...-Kühlkörper gleich entdeckt oder nicht, wurde der Teppich beschädigt. Die TA kann und muss nicht jedesmal jedes Auto kontrollieren, ob es "fahrtauglich" ist.
  • Siegerehrung: Egal ob einer von uns am Stockerl ist oder nicht, finde ich, dass ein Siegerfoto (wenn schon kein Stockerl da ist) das mindeste sein sollte, alleine schon für die vereinseigene Homepage. Ich bin auch kein Fan von Pokalen, aber bei einer Nenngebühr von € 17,- + € 10,- für jede weitere sollte man zumindest eine ordentliche Urkunde (wobei wir bei allen bisherigen Rennen in unserer "Karriere" Pokale für die ersten 3 A-Finalisten und jeden Sieger des B- und C-Finales gesehen haben). Auch sollte meiner Meinung nach, der beste Jugendliche einer jeden Klasse gesondert erwähnt werden, denn bei einem (zwar kleinem, aber doch starken) Starterfeld, kann hat selbst ein relativ guter Jugendlicher kaum eine Chance auf die vorderen Plätze. Mit einer gesonderten Erwähnung kann man speziell den jungen Fahrern viel Motivation für die kommenden Rennen mitgeben. Noch besser wirkt es dann, wenn sie sich auf Bilder wiederfinden und ihren Freunden von einem tollen Erlebnis erzählen können. Nur so werden neue Fahrer dazukommen und das zugegeben, sehr teure Hobby starten.

 

Mal schauen, ob wir uns für das nächste Rennen in Wr. Neudorf im Februar motivieren können.

 

Bis dann!



 

 

P1010507
P1010507

P1010508
P1010508

P1010509
P1010509

P1010510
P1010510

P1010512
P1010512

P1010513
P1010513

P1010514
P1010514

P1010515
P1010515

P1010516
P1010516

P1010518
P1010518

P1010519
P1010519

P1010520
P1010520

P1010521
P1010521

P1010524
P1010524

P1010525
P1010525

P1010526
P1010526

P1010527
P1010527

P1010528
P1010528

P1010529
P1010529

P1010530
P1010530

P1010531
P1010531

P1010532
P1010532

P1010533
P1010533

P1020104
P1020104

P1020105
P1020105

P1020107
P1020107

P1020110
P1020110

P1020111
P1020111

P1020116
P1020116

P1020118
P1020118

P1020119
P1020119

P1020122
P1020122

P1020123
P1020123

P1020124
P1020124

P1020125
P1020125

P1020126
P1020126

P1020127
P1020127

P1020128
P1020128

P1020129
P1020129

P1020131
P1020131

P1020132
P1020132

P1020133
P1020133

P1020134
P1020134

P1020135
P1020135

P1020137
P1020137

P1020138
P1020138

P1020139
P1020139

P1020143
P1020143

P1020144
P1020144

P1020145
P1020145

P1020146
P1020146

P1020147
P1020147

P1020148
P1020148

P1020150
P1020150

P1020151
P1020151

P1020152
P1020152

P1020158
P1020158

P1020159
P1020159

P1020160
P1020160

P1020161
P1020161

P1020162
P1020162

P1020163
P1020163

P1020164
P1020164

P1020165
P1020165

P1020166
P1020166

P1020167
P1020167

P1020168
P1020168

P1020169
P1020169

P1020170
P1020170

P1020171
P1020171

P1020172
P1020172

P1020173
P1020173

P1020174
P1020174

Drucken

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de