..:: rc-salzkammergut.com ::..

Veranstaltung:             1. Bayerncuplauf 2011

Ort:                                  Piding (D) - RT Pegasus

Datum:                           26.+27.3.2011


 

Folgende Fahrer waren am Start:

  • Niki Novotny in Klasse "Hobby" und "PRO10"
  • Marcus Hemetsberger  in Klasse "Hobby" und "PRO10"
  • Phillip Hemetsberger in Klasse "Einsteiger" (Allererstes Rennen)
  • Nico Hemetsberger in Klasse "Hobby"
  • Marco Schlager in Klasse "Einsteiger"

 

Bemerkungen / Bericht:

Der Auftakt zum neuen Bayerncupjahr fand dieses Jahr wieder in Piding statt. Über die Halle, die Strecke und vor allem die ausgezeichnete Verpflegung braucht man keine weiteren Worte verlieren. 

Was aufgefallen ist, dass doch einige Fahrer einen Klassenwechsel durchegführt haben, so fahren z.B. die beiden Frauenschuh-Brüder heuer TW Modified, genauso wie Kleiner Stefan, Perfler Klaus, Birnleitner Franz, Escher Sigi und und und. Insgesamt waren 14 in TW-Mod, 19 in TW Sport, 20 in Hobby, 9 in Pro10 und 6 Einsteiger am Start. Außer Furtner Richard, Niki und Marcus gab es keine Doppelstarter.

Auch das Team des RC-Salzkammergut's war mit insgesamt 5 Fahrern am Start.

Klasse Einsteiger:

Bei den Einsteigern gingen Marco Schlager und Phillip Hemetsberger an den Start. Für Phillip war es das erste Rennen. Marco fuhr stark und konnte am Ende Platz 4 belegen, Phillip belegte Platz 6. Beide Fahrer konnten sich bei den Läufen fast immer steigern, auch wenn Phillip speziell im letzten Finale die Konzentration schwer viel. 

Klasse Hobby:

Nico Hemetsberger wechselte auf Grund der hevorragenden Ergebnisse des letzten Jahres in die Klasse Hobby. Mit dem dort eingesetzten 16T-Carson-Set ist die Geschwindigkeit doch deutlich höher als mit dem CE4-Motor in der Einsteigerklasse, trotzdem schug sich Nico mehr als beachtlich. Platz 18 von 20.

Für Niki und Marcus waren die Ansprüche etwas höher angesiedelt. Die große Ungewissheit, ob wir das 16T-Set richtig übersetzt haben bzw. wie schnell die anderen Fahrer damit unterwegs sind, beschäftigte uns einige Tage vor dem Rennen. Da wir aber bereits beim Tamiyacup damit sehr erfolgreich unterwegs waren, waren wir recht zuversichtlich. Zurecht wie sich herausstellte. Dieses Carson-Set ist sein Geld absolut wert, die besten Fahrer konnten damit praktisch mit den Topleuten in TW-Mod und TW-Sport fahren (Rundenzeiten bei ca. 11,5 Sekunden). Daran erkennt man schon, dass das eigentliche Ziel, die Klasse deutlich langsamer als die Modified-Klasse zu machen, leider nicht erreicht wurde. Trotzdem ist das Antriebsset sehr angenehm zu fahren und schonend zum Material. Nach den Vorläufen stand Marcus auf der Pole, Niki sicherte sich Startposition 6. Irgendwas lief beim 1. Finale von Marcus nicht so wie gewohnt. Der Topspeed fehlte und auch das Heck war sehr lose. Bei Niki ging zuerst gar nichts und er mußte mit  Verspätung ins Finale starten, da sein Motor streikte. Sollte das alte Piding-Pech erneut zuschlagen? Marcus belegte im 1. Finale Platz 4 mit nur 1,8 Sekunden Rückstand auf Platz 1. Niki konnte sich nicht verbessern -> Platz 8.

Das 2. Finale lief zu Beginn wesentlich besser für uns beide. Marcus konnte sich von Anfang an vom Feld absetzen und fuhr einen ungefährdeten Laufsieg mit fast einer Runde Vorsprung ein. Niki hatte das Problem mit dem Motor gelöst und konnte gut mithalten, doch dann . . .

Das 3. Finale konnte sich ebenfalls Marcus sichern und fixierte somit den 1. Sieg für das Team RC-Salzkammergut. Bei Niki hielt diesmal alles und er konnte zumindest dieses Finale auf Platz 5 mit 35 Runden beenden.

Klasse PRO10/F1:

Nachdem bereits im letzten Jahr Maxi Vief uns mehr als auf den Pelz gerückt ist, wussten wir, was uns blüht. Das Team Vief war wieder mal bestens aufgestellt und arbeitete perfekt zusammen. Nach den Vorläufen konnte sich Maxi die Pole vor Marcus, Richard Furtner (1:12) und Niki sichern. Der Rest hatte doch schon relativ viel Abstand zu den Top4.

Im 1. Finale lieferten sich Maxi und Marcus einen echt beeindruckenden Kampf, den Maxi nach 5 Minuten mit einem Vorsprung von 0,3 Sekunden für sich entscheiden konnte. Niki belegte Rang 4, ganz knapp hinter Furti, der aber nach den Finalis wie vereinbart aus der Wertung genommen wird.

Das 2. Finale verlief ähnlich spannend bis bei Max Vief sich ein Vorderrad verabschiedete (ohne Einschlag). Somit konnte Marcus einen sicheren Laufsieg einfahren. Niki belegte Platz 2 ca. 2 Sekunden vor Furti.

Für das 3. Finale wurden bei Marcus sauber geschliffen Vorderreifen an seinem breiten CRC GenX10 monitert und siehe da, das Ding geht damit richtig ums Eck. Auch die etwas kürzere Übersetzung half schnell an Maxi vorbeigehen zu können und sich den Tagessieg zu sichern. Mit einer Rundenzeit von 10,184 markierte Marcus auch die schnellste Runde dieses Rennwochenendes. Maxi wurde 2. vor Furti und Niki. Mit seinem 2. Platz aus Finale 2 konnte er sich an Furti vorbeischieben und den 3. Endrang für sich verbuchen. Ein versöhnlicher Abschluss für Niki, wenn man das Pech der letzten Jahre betrachtet. 

Was uns gefallen hat:

  • Zeitplan
  • Atmosphäre und Flexibilität (1:12 in Pro10, 17,5T ohne PP in Hobby) => man kann über alles reden...
  • Reiser - Buffett
  • 1. Pokal für NIKI in Piding (auch wenn das Wochenende denkbar schlecht für ihn mit einer zu Hause vergessenen Fernsteuerung begonnen hat) - Gratulation!

Was uns nicht gefallen hat:

  • kein eingeteilter, permanenter Rennleiter, was doch in dem ein oder anderen Finaldurchgang zu "Diskussionen" am Fahrerstand geführt hat
  • kein Carson - Ersatzset vor Ort erhältlich 
  • keine automatische Durchsage der Platzierungen, was zusammen mit dem fehlenden Rennleiter tlw. ein Problem darstellt, weil man nicht immer weiss, wer gerade vor bzw. hinter einem platziert ist bzw. sich der ein oder andere nicht so ohne weiters überrunden lassen will. 

Herzlichen Dank für die Bilder an Werner Vief....

 

Image001
Image001

Image002
Image002

Image003
Image003

Image004
Image004

Image005
Image005

Image006
Image006

Image007
Image007

Image008
Image008

Image009
Image009

Image010
Image010

Image011
Image011

Image012
Image012

Image013
Image013

Image014
Image014

Image015
Image015

Image016
Image016

Image017
Image017

Image018
Image018

Image019
Image019

Image020
Image020

Image021
Image021

Image022
Image022

Image023
Image023

Image024
Image024

Image025
Image025

Image026
Image026

Image027
Image027

Image028
Image028

Image029
Image029

Image030
Image030

Image031
Image031

Image032
Image032

Image033
Image033

Image034
Image034

Image035
Image035

Image036
Image036

Image037
Image037

Image038
Image038

Image039
Image039

Image040
Image040

Image041
Image041

Image042
Image042

Image043
Image043

Image044
Image044

Image045
Image045

Image046
Image046

Image047
Image047

Image048
Image048

Image049
Image049

Image050
Image050

Image051
Image051

Image052
Image052

Image053
Image053

Image054
Image054

Image055
Image055

Image056
Image056

Image057
Image057

Image058
Image058

Image059
Image059

Image060
Image060

Image061
Image061

Image062
Image062

Image063
Image063

Image064
Image064

Image065
Image065

Image066
Image066

Image067
Image067

Image068
Image068

Image069
Image069

Image070
Image070

Image071
Image071

Image072
Image072

Image073
Image073

Image074
Image074

Image075
Image075

Image076
Image076

Image077
Image077

Image078
Image078

Image079
Image079

Image080
Image080

Image081
Image081

Image082
Image082

Image083
Image083

Image084
Image084

Image085
Image085

Image086
Image086

Image087
Image087

Image088
Image088

Image089
Image089

Image090
Image090

Image091
Image091

Image092
Image092

Image093
Image093

Image094
Image094

Image095
Image095

Image096
Image096

Image097
Image097

Image098
Image098

Image099
Image099

Image100
Image100

Image101
Image101

Image102
Image102

Image103
Image103

Image104
Image104

Image105
Image105

Image106
Image106

Image107
Image107

Image108
Image108

Image109
Image109

Image110
Image110

Image111
Image111

Image112
Image112

Image113
Image113

Image114
Image114

Image115
Image115

Image116
Image116

Image117
Image117

Image118
Image118

Image119
Image119

Image120
Image120

Image121
Image121

Image122
Image122

Image123
Image123

Image124
Image124

Image125
Image125

Image126
Image126

Image127
Image127

Image128
Image128

Image129
Image129

Image130
Image130

Image131
Image131

Image132
Image132

Image133
Image133

Image134
Image134

Image135
Image135

Image136
Image136

Image137
Image137

Image138
Image138

Image139
Image139

Image140
Image140

Image141
Image141

Image142
Image142

Image143
Image143

Image144
Image144

Image145
Image145

Image146
Image146

Image147
Image147

Image148
Image148

Image149
Image149

Image150
Image150

Image151
Image151

Image152
Image152

Image153
Image153

Image154
Image154

Image155
Image155

Image156
Image156

Drucken

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de