..:: rc-salzkammergut.com ::..

Veranstaltung:    1. Lauf zum Bayerncup 2013

Ort:                         Inzell (D) 

Datum:                   23.+24.3.2013


 

 

Folgende Fahrer waren am Start:

  • Marcus Hemetsberger / Hobby + 1/12
  • Niki Novotny / Hobby

Der erste Lauf der heurigen Saison fand zum ersten mal in Inzell beim MAC Bad Reichenhall statt. Eine tolle Halle zwar ohne Bestuhlung und Tischen aber dennoch eine sehr gelungene Veranstaltung, nicht zuletzt der MAC-Mitglieder.

Ein super starkes Starterfeld in der Hobbyklasse lies auf ein spannendes Rennwochenende hoffen.

Die neuen Einheitsreifen dürften offensichtlich sehr gut ankommen.

Auch wird heuer das erste mal nach Punktewertung in den Vorläufen gefahren. Das war für mich diesesmal eher "suboptimal" - statt Startplatz 4 stand ich am Ende auf Platz 11 und somit im B-Finale. :-( Das ist schon ganz schön arg.

Niki und ich hatten die selben Probleme - wir hatten einfach im Vergleich zu den anderen keinen oder zu wenig Gripp. Die anderen rollten uns in den Kurven davon und liesen uns echt alt aussehen. Nachdem wir beide unsere TRF's komplett umgebaut hatten und es noch immer nicht besser wurde, waren wir leicht verzweifelt. Da bemerkte ich, dass die Felgen der "neuen" Reifen anders aussahen, als die, die Niki und ich haben. Nachdem wir eh schon einen neuen Satz hatten montierten wir diesen und siehe da, die Autos liefen spürbar besser. Leider waren sie nun so umgebaut, dass es auch noch zu langsam war. :-) Das ganze passierte am Samstag-Abend im Training, aber leider ohne Zeitnahme.

Am Sonntag gab es noch 2 Vorläufe - die mussten beide fast perfekt laufen um noch die Chance für das A-Finale zu wahren. Die Läufe an sich waren in Ordnung, aber selbst mit meinem 2. Platz im 4. Vorlauf hatte ich keine Chance mehr auf's A-Finale. Niki hatte jetzt auch etwas mehr Grip, aber konnte sich ebenfalls nur für das B-Finale qualifizieren.

Die B-Finali verliefen sehr spannend, aber ich konnte mich leider nicht gegen Matthias durchsetzen. Er siegte schließlich in allen 3 Durchgängen. Niki wurde hinter Baumi 4. im B-Finale.

 In der 1/12er Klasse waren 10 Starter. Pietsch Christoph, Salzinger Sepp und meine Wenigkeit waren ziemlich flott unterwegs. Der Ein(e) oder andere war aber sichtlich mit dem Speed überfordert und stellte eher eine Gefahr für die anderen Starter dar. :-/

Sepp holte sich die Pole vor mir und Christoph. Letzterer startete aber am Sonntag nicht mehr. Also gingen 9 Starter in die Finaldurchgänge. Das 1. Finale konnte ich mir sichern, Sepp schied aus. Der 2. Durchgang ging an Sepp und der 3. wieder an mich.

Auf Grund der doch sehr großen Geschwindigkeitsunterschiede war diese Klasse nicht wirklich entspannend und auch für die Zuschauer keine wirkliche Attraktion. Es gab ja praktisch keine Runde, wo nicht irgendwo wieder jemand abflog.

Hoffen wir mal, dass es in Piding besser wird.


 

Was uns gefallen hat:

  • Sehr gute Stimmung
  • Viele Starter
  • Super faire Fahrweise
  • ....

Was uns nicht gefallen hat:

  • Keine Zeitnahme am Abend zum Trainieren
  • Licht aus schon recht früh am Abend
  • ....

 


 

Drucken

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de